Stoppel

Stoppel wurde 1967 geboren Er begann im Alter von 13 Jahren Schlagzeug zu spielen. Auslöser war ein Konzert der Band The Police, mit ihrem Drummer Stewart Copeland. Er spielte in diversen Schülerbands, absolvierte nach Schule und Zivildienst, 1989, den Popularmusikstudiengang an der Hamburger Musikhochschule. Es folgten diverse Studio- und Liveeinsätze unter anderem für Umberto Tozzi, Rocko Granata, Die Fantastischen 4, Udo Lindenberg, Ricky Martin und viele mehr.

1993 gründete sich die Band Selig. Mit Selig nahm Stoppel 4 LPs auf: Selig (1995),Hier(1997),Blender(1997), Für immer und Selig (1999), sowie den Soundtrack zu Knocking on heavens door. 8 Singles und 8 Video Clips. 1995 waren Selig Echopreisträger, spielten ca. 500 Konzerte weltweit, u.a. in London, Paris, Cannes, New York, Kapstadt, Amsterdam, Austin, Venedig.. auf div. Festivals: Rock am Ring, Bizarre. Im Januar 1999 löste sich die Band auf. Nach der Bandaufloesung vertiefte sich Stoppel in elektronische Musik und fand dort seine Erfüllung. Er war als Produzent und Remixer(Saunaclub) tätig u. a. fuer Such a Surge, Cultured Pearls, Phillip Boa, Smudo, Shea Seger, Alphaville und Echt.

Seit 2002 ist er Drummer des James Last Orchesters und hat seitdem zwei Alben und fünf Tourneen (China, Europa…) gespielt. Außerdem war er eine Woche in der Studioband bei TV Total.
2003 gründete er, zusammen mit Jan Plewka, die Bands Zinoba und TempEau. 2005 Premiere von dem Stück “Lila” am Deutschen Schauspielhaus Hamburg (“jetzt singt er auch noch…”(Zitat von Stoppel)) 2007 spielte Stoppel die Drums auf dem Soloalbum “Alone”, des Fury in the Slaughterhouse-Frontmans Kai Wingenfelder.

2008 passierte dann etwas mit dem wohl keiner jemals gerechnet hätte. Die Band Selig feierte ihre Wiedervereinigung und rückte mit neuem Album “Und endlich unendlich” direkt bis auf Platz 5 der deutschen Charts vor. Bisher sind drei Singles und drei Videos entstanden (Schau, Schau – Wir werden uns wiedersehen – Ich fall in Deine Arme). MIt Selig spielte Stoppel im Frühjahr 2009 eine ClubTour. Im Sommer folgten unzählige Festivalauftritte, unter anderem bei Rock am Ring und Rock im Park, sowie Rheimkultur Bonn und dem Deichbrand Festival. Anschliessend gingen Selig im Herbst auf große Tour. Spielten sich quer durch Deutschland und machten Halt in Österreich und der Schweiz.

…es geht weiter…

Backline
Stoppels aktuelles Drumkit

Cymbals-Sabian (HHX Evolution Serie)
Sticks ViC Firth 5A,
Felle Remo

 

 

 

 

 

 

Stoppels Backline aus der seligen Vergangenheit

Pearl Master Custom (MMX) Farbe White Mist
22 x 18 Bass Drum
10 x 8 Tom Tom
13 x 11 Tom Tom
16 x 14 Tom Tom
14 x 31/2 Free Floating Snare Drum
P 202 TW Doppel-Fußmaschine
Regular Peal Hardware Stands
Von Sabian:

20″ AAX Metal Ride
15″ AAX Studio Crash
17″ AAX Studio Crash
12″ HH Splash
18″ Carmine Appice Chinese
17″ AA Thin Crash
13″” HH Fusion Hihat
13″ AAX Stage Hihat
15″ AA Sizzle Hihat.